Der Hattrick ist geschafft:

23.03.2022

Ramona Hofmeister schnappt sich zum dritten Mal in Folge den Gesamtweltcup Sieg der Raceboarder*innen!

In einem packenden Saisonfinale sichert sich Ramona mit einem dritten Platz zu Hause in Bischofswiesen den Gesamtweltcup. Bereits am Mittwoch in Rogla (SLO) konnte sie sich mit ihrem ersten Saisonsieg im PGS über die kleine Kristallkugel freuen, und startete demnach zum Heimweltcup im Gelben Trikot.

Für Jubelstimmung im deutschen Team sorgte auch Stefan Baumeister, der zum ersten Mal in seiner Karriere die Disziplinwertung im Parallel Riesenslalom für sich entscheiden konnte und ebenfalls die kleine Kristallkugel mit nach Hause nahm.

Doch damit nicht genug: Unser Raceboard-Duo sorgte zu Hause für einen Nachschlag, legte im Mixed-Team Wettbewerb einen perfekten Saisonabschluss hin und raste somit im Saisonfinale auf Platz eins.

Ramona Hofmeister: „Ich habe richtig Bock gehabt, heute gemeinsam mit Stefan noch mal Gas zu geben und habe auch geglaubt, dass wir es aufs Podium schaffen, weil wir beide richtig schnell sind."

Stefan Baumeister: „Das Rennen heute war genau mein Ding. Der Kurs war schön rund, der Schnee war cool. Es hat richtig Spaß gemacht, mit Ramona fahren zu dürfen. In den nächsten Tagen stehen jetzt noch ein paar Tests mit den Snowboards an. Das macht dann natürlich auch etwas mehr Spaß, wenn man ein gutes Rennen gehabt hat.“

Nicht zu vergessen unsere weiteren Teamrider Carolin Langenhorst, Melanie Hochreiter, Yannik Angenend, Elias Huber und Ole Mikkel Prantl, die allesamt bewiesen haben, dass mit ihnen in den nächsten Jahren starke Athlet*innen in den Startlöchern stehen und mit Podestplätzen zu rechnen ist.

WIR SIND STOLZ AUF EUCH!!!

Euer F2 Team aus Hof