Gute Platzierungen für Ramona Hofmeister beim Weltcup in Bad Gastein


10.01.2017
Platz 5 mit gebrochenem Handgelenk

11.01.2017
Platz 7 im Teamevent mit Alexander Bergmann
 

Carolin Langenhorst legt in Landgraaf nach


Nachdem sie im gestrigen Europa Cup-Auftaktrennen der alpinen Snowboarder im Viertelfinale ausgeschieden und am Ende Achte geworden war, hat Carolin Langenhorst im heutigen zweiten Parallel Slalom (Single Run-Format) in der SnowWorld Landgraaf eine Schippe draufgelegt.

Die 20-Jährige aus Bischofswiesen setzte sich im Finale der Damen gegen Olympiasiegerin Julia Dujmovits (AUT) durch und feierte damit ihren dritten Sieg auf der europäischen Continental Cup-Serie. Weltmeisterin Claudia Riegler (AUT) wurde Dritte.

Melanie Hochreiter (Bischofswiesen, 20), neben der PGS-Bronzemedaillengewinnerin der letzten Junioren-WM die zweite Starterin von Snowboard Germany, verpasste das Finale der besten 16 als 24te.

Bei den Männern konnte Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham, 23) an seine gestrige herausragende Vorstellung (Platz zwei) mit dem siebten Rang nahtlos anknüpfen. Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 29) erreichte ebenfalls erneut das Finale der hochklassig besetzten Veranstaltung und wurde 15ter.

Christian Hupfauer (Feldkirchen-Westerham, 23), Patrick Bussler (Aschheim, 32), Daniel Weis (Bischofswiesen, 27) und Elias Huber (Berchtesgaden, 17) schieden bereits in der Qualifikation aus und wurden am Ende 18ter, 19ter, 29ter bzw. 35ter.
Maurizio Bormolini (ITA) wiederholte seinen gestrigen Erfolg vor Tim Mastnak (SLO) und Benjamin Karl (AUT).

Alle Ergebnisse vom Europacup in Landgraaf stehen hier bereit.

Die nächsten Rennen des alpinen Snowboard Europa Cup-Tour stehen am 10. und 11. Dezember in Hochfügen (AUT, 2x PGS) auf dem Programm. Die Weltcup-Saison der Raceboarder startet wenige Tage später am 15. Dezember mit einem Parallel Riesenslalom in Carezza (ITA).